Ausbildungsberufe

Ausbildungsberufe

Kaufmann/-frau EFZ | Zürich

Während der dreijährigen Ausbildung zum bzw. zur Kaufmännischen Angestellten an unserem Standort in Zürich werden sechs von insgesamt zwölf Ausbildungsabteilungen durchlaufen. Dabei erhältst du einen spannenden Einblick in Redaktionen, Konzernstabstellen, Marketingabteilungen und Sekretariate. In jeder Abteilung erwarten dich verschiedene Aufgaben. Um auch die theoretische Ausbildung zu absolvieren, besuchen die Lernenden zwei Mal pro Woche die Berufsschule in Zürich und lernen in den überbetrieblichen Kursen die Branche vertieft kennen. Die Mischung zwischen praktischer Arbeit und Theorie in der Schule bringen Abwechslung in den Alltag.

Polygraf/in EFZ | Zürich

Polygrafen und Polygrafinnen gestalten und bearbeiten Texte und Bilder für Drucksachen und elektronische Medien. Am Computer sorgen sie für ein sauberes Layout. Sie bringen die Daten in eine druck- beziehungsweise reproduktionsfähige Form. Ob Zeitung oder Zeitschrift, ob Katalog- oder Buchproduktion: Polygrafen sorgen dafür, dass Drucksachen und elektronische Medien ein ansprechendes Layout haben, dass Texte fehlerfrei und nach typografischen Regeln gesetzt, Bilder ansprechend und farbgerecht reproduziert und Daten im richtigen Format weitergegeben werden. Sie bilden damit die Schnittstelle zwischen Kreation und Produktion. Je nach erlernter Fachrichtung konzentriert sich der Polygraf oder die Polygrafin stärker auf die Gestaltung oder deren technischen Umsetzung.

Informatiker/in EFZ

Der Servicedesk & Helpdesk hilft den Usern bei Problemen mit der Hard – und Software. Mitarbeitende mit Problemen wenden sich an unsere Hotline, die mit einer Lösung kompetent weiterhilft. Falls das Problem nicht sofort lösbar ist, wird es an den Servicedesk weitergeleitet. Sie werden das Problem via Remote Computer oder Vorort anschauen und lösen. Arbeitsort ist Zofingen. Zudem wirst du während deiner Ausbildungszeit eine Stage in Zürich absolvieren.

Fachrichtung Systemtechnik | Zofingen

In­formatiker/innen mit Schwerpunkt System­tech­nik sind Fach­leu­te für den Auf­bau und die War­tung von In­formatiksystemen. Du in­stallierst Compu­ter, Server und Netz­werke, erweiterst Gerätekonfigurationen und Soft­war­e­in­stallationen, er­arbei­test In­formatikkon­zepte und schulst Anwen­der/innen. System­tech­niker/innen sind auch für den Un­terhalt von Hard­ware, Soft­ware und Netz­werken sowie die Behebung von Störun­gen zuständig. Je nach Ein­satzgebiet übernimmst du auch spezifi­sche Pro­grammier­aufga­ben.

Fachrichtung Applikationsentwicklung | Zofingen

In­formatiker/innen mit Schwerpunkt Ap­plikati­ons­ent­wicklung sind Soft­ware-Fach­leu­te. Im Zentrum de­i­ner Arbeit steht die Ent­wicklung und Pflege von Pro­grammen, wie Nutzer sie täglich an­treffen, z.B. für computer­ge­steuer­te tech­ni­sche Pro­dukte (Navigati­ons­systeme, Web­shops etc.) oder für Ge­schäftsprozesse wie Lohn­buchhal­tung, Mate­ri­al­be­wirt­schaf­tung oder Zahlungs­verkehr des Un­ternehmens. Die Ap­plikati­ons­entwicklung beginnt mit ei­ner Analyse der Ab­läufe und Funktionen sowie der Anforde­run­gen an die neue Soft­warelösung. Weite­re Schritte sind die Er­arbei­tung ei­nes Kon­zepts, die Pro­grammierung, der Soft­ware­test bis hin zur Im­plemen­tierung. Als Ap­plikati­ons­entwick­ler/in bist du auch für die Schulung der Anwen­der/innen sowie für die Er­arbei­tung von Handbüc­hern und Schulungs­mit­teln zuständig.

Fachrichtung Support | Zürich

In­formatiker/innen mit Schwerpunkt Support in­stallie­ren, be­trei­ben, war­ten und reparie­ren In­formatikanla­gen. Du befasst dich vorwiegend mit Hard­ware, aber auch mit Soft­ware. Ei­ne de­i­ner Haupt­aufga­ben ist die Kun­denun­ter­stützung in Bezug auf IT-Pro­bleme im Betrieb, bei Um­stellun­gen von Hard­ware oder Soft­ware sowie bei Neu­anschaffun­gen von Gerä­ten und Systemen. Du betreust Perso­nalcompu­ter, Work­stati­ons, Netz­werke, Dru­cker, Ko­piergeräte, Scan­ner, Faxgeräte, Modems, Bea­mer und Digitalkame­ras sowie spezi­el­le Ap­plikationen wie Ko­piersysteme.

«Im Verlauf der drei Lehrjahre bekommt man ein super Know-how zum Kaufmännischen Beruf sowie zur Branche selbst mit auf den Weg. Auch auf die Unterstützung der Lehrlingsverantwortlichen, bei geschäftlichen als auch bei schulischen Angelegenheiten, kann ich mich immer verlassen.»

 

Meret | 3. Lehrjahr | KV

«Ringier ist für mich der perfekte Ausbildungsort. Durch den halbjährigen Abteilungswechsel lernt man viele interessante Leute kennen, neue Freundschaften werden geschlossen und man lernt natürlich auch immer wieder dazu.»

 

Joanna | 2. Lehrjahr | KV

«Ich könnte vieles aufzählen, was mir hier bei Ringier besonders gefällt. Auf die Ausbildung bezogen ist es sicher die abwechslungsreiche Arbeit und das tolle Arbeitsklima, sowie das selbstständige Arbeiten im Team.»

 

Aline | 3. Lehrjahr | Polygrafin

Das Beste an meiner Ausbildung hier finde die Verantwortung, welche einem übertragen wird. Man fühlt sich nicht "nur" als Auszubildender, sonder vielmehr als gleichwertiges Mitglied des Teams. Die Lehrzeit bei Ringier ist wie im Flug vergangen! »

 

Tim| 3. Lehrjahr | KV